Web Datenschutz Schell Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

SSCD: 300 Millionen Euro Desinformation

26.05.2014 13:01 von Christian Schell | Kommentar schreiben

Die Abwehr von Cyberangriffe im Rahmen der technischen Aufklärung des BND in weltweiten Datenströmen – der Datensalat wird damit nach bestimmten Kriterien gefiltert und elektronisch untersucht – wird unter dem Begriff SSCD geführt. Das Kürzel steht für "Sigint Support to Cyber Defense", auf deutsch etwa: technische Fernmeldeaufklärung zur Abwehr von Cyber-Bedrohungen. Wesentlich dabei ist laut Schindler, dass dies im internationalen Verbund stattfindet. (...)

So sollen Spionageangriffe über das Internet erkannt werden, bevor sie die Infrastruktur in Deutschland erreichen. (Quelle: heise.de, 16.05.2014)

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Der BND will - angeblich - eine Abwehr gegen Cyberangriffe starten, um deutsche Firmen vor Wirtschaftsspionage zu schützen. Dieses ach so tolle System funktioniert allerdings nur im internationalen Verbund. So ist eine Zusammenarbeit z.B. mit der USA unerlässlich. DER USA!!!

Zur Erinnerung:

Die amerikanische Regierung hat eine digitale Großoffensive gegen China gestartet und dabei auch die chinesische Staatsführung und den Huawei-Konzern ins Visier genommen. (...)

Anfang 2009 startete die NSA eine umfangreiche Operation gegen das Unternehmen, das als einer der größten Konkurrenten der US-Firma Cisco gilt.

...und...

Die deutschen Steuerzahler haben geholfen, einen der wichtigsten Standorte der NSA in Europa aufzurüsten, den "Dagger-Komplex" (...)

Die Kostenübernahme ist deshalb so brisant, weil aus internen Dokumenten der NSA hervorgeht, dass Deutschland erklärtes Spionageziel ist: Die Amerikaner interessieren sich unter anderem für Rüstungsgeschäfte, Außenpolitik und neue Technologien. (Quelle: spiegel.de, 25.05.2014)

Nun reden wir doch einmal tacheles! Der BND will seine Internet-Abschnüffel-Kapazitäten ausbauen und sein Handeln - das Anzapfen von Glasfaserkabeln im Ausland - moralisch legitimieren.

 

Für mich sieht das aus wie ein (klarer) Fall von Desinformation.

 

Update:

Übrigens, wer sich dadurch einen finanziellen Vorteil für die deutsche Wirtschaft erhofft, den möchte ich auf das Projekt vom BSI aufmerksam machen - das Cyber Abwehrzentrum (NCAZ):

Rechnungsprüfer halten Cyber-Abwehrzentrum für "nicht gerechtfertigt" (Quelle: sueddeutsche.de, 07.06.2014)

Zurück

Datenschutz Blog

  • IP-Adressen trotz VPN herausfinden

    Firefox und Chrome verraten ihre IP-Adressen trotz Virtual Private Network (VPN). Schuld daran ist die WebRTC-Implementierung - es gibt jedoch Abhilfe.

  • Facebook ändert Nutzungsbedingungen

    Menschen wollen sich im Netz präsentieren und "soziale" Kontakte pflegen - das ist ein ganz natürliches Verlangen. Doch will man dafür seine Privatsphäre aufgeben? Facebook ändert heute Nacht seine Nutzungsbedingungen! D.h.: Rausgehen lohnt sich - jetzt mehr denn je!

  • Windows 8 Administrator Passwort vergessen?

    Eine kurze Anleitung, wie man unter Windows 8 ein vergessenes Administrator Passwort zurücksetzen kann. Im Grunde genommen steckt dahinter nur die utilman.exe, welche man von außen durch cmd.exe ersetzt, um damit wiederum das Passwort zu ändern.

  • Tor-Nutzer werden von der NSA als Extremisten überwacht

    Wer sich im Internet mit Anonymisierung beschäftigt, also zum Beispiel nach den Tools "Tails" oder "Tor" sucht, wird bei der NSA als "Extremist" bespitzelt. Das geht laut NDR und WDR aus dem Quelltext der NSA-Software XKeyscore hervor.

  • Snowden: Die Deutschland-Akte

    Die jüngsten Veröffentlichungen der Snowden-Akten beweist: Nirgendwo in Europa ist die NSA so aktiv wie in Deutschland. Der Spiegel veröffentlicht dutzende von Dokumenten aus dem Archiv von Edward Snowden, welche Details der Spionage offenbaren - und die Kooperation mit den Deutschen beweisen.

Besucher

  • Gesamt: 2581829
  • Heute: 193
  • Online: 6

Zitat

"Keine Regierung ist so blöd, ihren Bürgern ein abhörsicheres System zur Kommunikation zu bieten."
Linus Neumann

eBooks:

  • Überwachtes Netz. Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte

  • Hrsg.:

    Markus Beckedahl, Andre Meister
  • Inhalt:

    Der Sammelband reflektiert den NSA Überwachungsskandal und schaut nach Vorne.
  • Download: PDF, AZW3, EPUB
  • Angezapft. Technische Möglichkeiten einer heimlichen Online-Durchsuchung und der Versuch ihrer rechtlichen Bändigung

  • Autor:

    Rainer Rehak
  • Inhalt:

    Die Diplomarbeit verdeutlicht, dass der staatliche Einsatz von Trojaner-Software sich schon per Definition weder technisch noch gesetzlich beschränken lässt.
  • Download: PDF
  • Strategische Auslandsüberwachung: Technische Möglichkeiten, rechtlicher Rahmen und parlamentarische Kontrolle

  • Autor:

    Dr. Stefan Heumann, Dr. Thorsten Wetzling
  • Inhalt:

    Eine interessante Studie über einen zweifelhaften rechtlichen Rahmen geheimdienstlicher Tätigkeiten.
  • Download: PDF